9 geheime WhatsApp Funktionen die fast keiner kennt!

In diesem Artikel zeigen wir dir die wichtigsten Tipps, damit du zum absoluten WhatsApp Genie wirst.

Für die meisten Menschen ist ein Leben ohne den beliebten Messanger Dienst nicht mehr möglich. Doch ehrlich gesagt gibt es doch einige Dinge, die einen so richtig auf die Palme bringen können. Zum Beispiel der blaue Haken. Möchtest du wissen, wie man diese Spionage Funktion ausschalten kann? Dann les den Beitrag unbedingt bis zum Schluss durch.



1. Blaue Haken ausschalten

Irgenwie nervig aber doch super praktisch, die netten blauen Häkchen. Die Gelesen-Funktion kann man ganz einfach ausschalten.
Geht dazu in den Einstellungen auf “Account” und dann auf “Datenschutz”. Wenn ihr jetzt das Häkchen bei “Lesebestätigungen” entfernt, kann euch keiner mehr stalken. Yes!

Achtung: Wer die Funktion ausschaltet, kann auch nicht mehr bei anderen sehen, ob die eigene Nachricht schon gelesen wurde.



2. Standort an Freunde senden

Damit deine Freunde oder du immer wissen, wo ihr euch gerade befindet, könnt ihr ihnen den genauen Standort von euch schicken. Diese Funktion ist praktisch, um sich beispielsweise am richtigen Treffpunkt zu finden und kann jederzeit wieder deaktiviert werden. So kann quasi live mitverfolgt werden, wo man sich gerade aufhält.

3. Nutze Siri, um Nachrichten zu verfassen

Wenn du es auch hasst, lange Nachrichten zu verfassen, oder beim Essen/Autofahren gerade keine Handy frei hast, kannst du Siri auch deine Nachrichten verfassen lassen. Ebenfalls kannst du natürlich auch Sprachnachrichten hinterlassen.

4. Datein über WhatsApp verschicken

Darum haben wir lange gewartet: Dokumente mit WhatsApp verschicken. Das klappt zum Beispiel mit PDF- oder Word-Dateien. Die neue Funktion findest du bei den Anhängen. Neben dem Standort, Fotos und Videos ist hier jetzt das Symbol für Dokumente. Darauf klicken, Datei auswählen und ab gehts!

5. Profilbilder nur für Freunde freischalten

Mittlerwweile ist der Messenger Dienst zu einer wahren Social Media Plattform mutiert. Für jeden Anlass gibt es eine Whats-App-Gruppe, wo sich auch völlig Unbekannte Gesichter rumtummeln. Damit nicht jeder dein Profilbild mit Kind oder Hund ansehen kann, schaltest du dein Profil am Besten nur für deine Kontakte frei. Wo? Unter “Einstellungen”, “Account”, “Datenschutz”. Wählt bei “Profilbild” zwischen “Jeder”, “Meine Kontakte” oder “Niemand”.

6. Einzelne Kontakte auf lautlos stellen

Gegen Vielschreiber oder ständiges Klingeln bei Gruppenchats kannst du dich wehren.
Android-Nutzer: Öffne den Kontakt. Klicke dazu auf das Profil-Bild und dann auf Information. Anschließend wählst du die Option “Stummschalten” aus. Schon hast du deine  Ruhe. Die zweite Variante funktioniert über die Übersicht. Lange auf den Kontakt drücken und mit einem Klick auf den durchgestrichenen Lautsprecher den Chat stumm schalten.
iPhone-Nutzer: Wisch in der Chat-Übersicht nach links und klicke auf “Mehr”. Anschließend kannst du den Kontakt über den Befehl “Lautlos” stummschalten. Alternativ kannst du die Kontaktinfos öffnen, indem du im WhatsApp-Telefonbuch einfach auf den Namen klickt.

7. Broadcast einrichten: WhatsApp-Nachricht gleichzeitig an einzelne Empfänger schicken

Egal ob zum Familienbrunch, Geburtstagsdinner oder Einweihungsfeier. Mit der WhatsApp-Funktion “Broadcast” schickst du Nachrichten an viele Personen – sie landet allerdings im persönlichen Chat, statt in einer Gruppe. Die Funktion Broadcast versteckt sich im Menü der Chatübersicht. Füge alle Gäste hinzu, die du einladen möchtest und die Einladung geht als Direktnachricht an den Empfänger. Niemand wird von der Masseneinladung erfahren.




8. Wichtige Nachrichten als Favouriten speichern

Lästiges Suchen nach Adressen oder Treffpunkten und Uhrzeiten kannst du dir jetzt sparen. Speicher die wichtigen Nachrichten als Favorit und findet sie jederzeit wieder. Wie? Drück einige Sekunden auf die Nachricht und wähle anschließend den Stern, der in der grünen Menüleiste am oberen Bildschirmrand auftaucht. Die markierten Nachrichten findest du wenn du bei der Chatübersicht das Menü öffnet und “Mit Stern markierte” auswählt. Alternativ geht man in die Einstellungen und wählt dort den Eintrag “Mit Stern markierte” aus.

 

9. Dein WhatsApp-Anruf wurde abgewiesen? Anrufbeantworter-Funktion nutzen und Voicemail hinterlassen

Ihr werdet beim WhatsApp Anruf abgewiesen, aber wollt unbedingt eine wichtige Nachricht hinterlassen? Kein Problem. Es gibt eine Funktion, die ähnlich wie ein Anrufbeantworter funktioniert. WhatsApp bietet dem Anrufer nach dem abgewiesenen Anruf an, eine Sprachnachricht hinterher zu schicken. So kommt die Information trotzdem an. Allerdings funktioniert das nur bei abgelehnten Anrufen. Wer selbst auflegt, muss den klassischen Weg über den Chat gehen.