Darum werden Fanzösinnen nicht dick

Wir deutschen Frauen quälen uns Jahr für Jahr kurz vor Beginn der Freibad Saison durch die neuesten Diät Trends, während wir neidisch die französische Frauen betrachten, die scheinbar ein Schlankheits Gen in sich tragen. Wenn wie sonst können sie zum Frühstück Croissants vertilgen und abends zu Baguette, Wein und Schokolade greifen?

Wir fragen uns: Was ist eigentlich das Geheimnis der Französinnen, dass sie scheinbar nicht dick werden?

1.  Kleine Portionen

Der Genuss steht in Frankreich wirklich an erster Stelle. Damit man im Restaurant möglichst viel probieren kann, sind die Portionen viel kleiner. Es geht nicht darum, einfach nur satt zu werden, sondern das Essen wirklich zu genießen.

Niemand würde sich mit einem großen Schnitzel und riesiger Beilage plus fettem Dessert vollstopfen. Das hat nichts mehr mit Genuss zu tun und widerspricht der französischen Lebenseinstellung.

2. Sehr viel Wasser – weniger Kalorien

Vielleicht ist es dir bei deinem Kurzurlaub in Frankreich schon aufgefallen: Im Restaurant steht immer Mineralwasser auf dem Tisch und man bekommt unaufgefordert eine Karaffe Leitungswasser.

Dieser einfache Trick lässt die Kilos purzeln, denn mittlerweile ist wissenschaftlich nachgewiesen, dass man abnimmt, wenn man vor dem Essen zwei Gläser Wasser trinkt. Der Grund: Laut einer Studie der Virginia Tech University, nehmen Versuchspersonen durch den erhöhten Wasserkonsum 75 bis 90 Kalorien pro Mahlzeit weniger auf.

3. Keine Snacks

Wir deutschen lieben das Snacken und haben immer einen Müsliriegel oder anderen Snack in der Tasche – der kleine Hunger überrascht uns doch gerne mehrmals am Tag. Bei den Franzosen gilt es als ein Tabu, zwischendurch irgendwo etwas „reinzuschieben“. Jede Mahlzeit wird zelebriert. So essen die Französinnen viel bewusster – dadurch isst man insgesamt weniger und hat ein viel besseres Gefühl dafür, wann man wirklich satt ist.

4. Frisch zubereitet

Französische Köche gelten seit Langem als die Elite in der Gastronomie, weil sie stets teure, hochwertige Zutaten verwenden und sich nur mit dem Besten zufrieden geben. Nicht umsonst wird deshalb auch der Bocuse d’Or, der Oscar der Köche, in Frankreich verliehen.

Da versteht es sich von selbst, dass man mit frischen, möglichst unverarbeiteten Lebensmitteln kocht – und das hält schlank.

 

5. Gut zu Fuß

Die Französinnen quälen sich nicht im Fitnessstudio ab, sondern laufen lieber möglichst jeden Meter zu Fuß. Dabei genießt man die frische Luft und man hält sich schlank und fit.

6. Ein bißchen Spaß muss ein

In Deutschland hört man oft den Satz „Von nichts kommt nichts”. Französinnen denken dagegen ganz anders. Ein Fitnessritual wird nur beibehalten, wenn es guttut.

Beauty ist etwas, dass dir Freude bringen sollte. Denn wenn du dich gut fühlst, siehst du auch gut aus.

Von einem Workout zum nächsten hetzen? Morgens noch schnell eine Jogging-Runde reinquetschen? Das würde einer Französin nicht einfallen.

Richtig so – denn wenn die Sportroutine stresst, nimmt man nicht ab, sondern erreicht das genaue Gegenteil. Es wird das Stresshormon Cortisol im Blut ausgeschüttet und die Fettverbrennung gestoppt.

 

Eat the Rainbow – das Essens Geheimnis

Doch was genau ist nun das Geheimnis französischer Frauen, die bis ins hohe Alter schlank bleiben?

Ganz einfach: Mindestens drei Farben auf dem Teller und fünf Farben am Tag sorgen für eine gesunde Vielfalt an Nährstoffen, Ballaststoffen und ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Kohlenhydraten, Proteinen und Fett.

Wichtig bei einer ausgewogenen Ernährung sind im Übrigen drei Mahlzeiten am Tag, statt sich zwei große oder auch fünf kleine Portionen zu gönnen!

 

Das Frühstück sollte grundsätzlich die wichtigste Mahlzeit am Tag sein. Das könnte zum Beispiel so aussehen:

  • – 250 g fettarmer Joghurt mit etwas Akazienhonig süßen
  • – Gebt dazu einen Teelöffel Leinsamenöl (Omega-3-Fettsäuren)
  • – den Saft einer ausgepressten Zitrone sowie zwei gehäufte Esslöffel ungesüßte Haferflocken und Walnüsse dazu geben

 

Der perfekte Start in den Tag!

Mittags und abends sollten die Gerichte dann jedoch proteinreicher werden – und kaum Kohlenhydrate und Fett haben. Als Top-10-Zutaten für einen abwechslungsreichen Ernährungsplan gelten:

Joghurt, Linsen, Quinoa, Haferflocken, Austern, Spinat, Blaubeeren, Tomaten, Äpfel und Honig. 

Zusammengefasst: Wer grundsätzlich darauf achtet, ausgewogen, abwechslungsreich, vielfarbig sowie Fett- und Zuckerarm zu essen, ist auf dem richtigen Weg, bis ins hohe Alter schlank zu bleiben.

 

Aufgepasst!

Das ultimative Diät Programm für alle Leute, die wenig Zeit haben mit Trainer von “The Biggest Looser”

 

Du willst innerhalb kürzester Zeit in dein Lieblings Outfit passen?

Du willst in 14 Tagen das Allerbeste aus deinem Körper rausholen?!?

Du willst dich endlich im Spiegel anschauen und ein Lächeln im Gesicht haben?

Du willst deiner Cellulite endlich Tschüß sagen?

Du hast wenig Zeit?

Du willst deinem Körper zeigen, was er in 14 Tagen erreichen kann?

Du die Nase voll von Crash Diäten hast?

WILLST DU BIS ZU 6 KG REINES KÖRPERFETT ABNEHMEN???

Dann sei einer der ersten, die das neue Abnehm Programm Mareike Spaleck  bekannt aus “The biggest Looser” und Promi Fitness Coach Siggi Spaleck kennenlernt.

 

Hier ist dein Zugang*